Wie und wann hast du mit Yoga begonnen?

 

Meine erste Yogastunde hatte ich auf der Sportuni. Während meiner Studien  habe ich dann immer wieder mal einen Kurs besucht. Bis ich auf Yogamala gestoßen bin war das jedoch mehr spouradisch als regulär. 

 

Wie hast du Yogamala gefunden?
Ich habe nach einem Studio in meiner Nähe gesucht. Die Location und das Angebot haben mich dann bei Yogamala überzeugt. 

 

Was inspiriert dich Yoga zu praktizieren?

Hat Yoga etwas verändert? Bei dir? In deinem Umfeld?

 

Auch wenn der Stundenaufbau immer gleich ist gewinne ich in jeder Einheit etwas neues dazu. Manchmal ein Lächeln, oft eine Ruhephase, gelegentlich Freunde und ab und zu auch einen Muskelkater - das inspiriert und verändert mich!

 

 

Dein Wort für Yoga?

 

Yoga ist mittlerweile so etwas wie meine kleine Pause geworden, deshlab ist "mytime" vielleicht das passende Wort.

 

Was machst du in deiner Freizeit? 

 

Meine Zeit widme ich to date meistens meiner kleinen Familie, meiner wundervollen Tochter und meinem beeindruckenden Partner.

 

 

Welche Stunde ist "deine“?

 

Meine Stunde ist die Ashtanga Yoga Basis weil sie mich genau richtig fordert und ich mich am Ende der Stunde irgendwie belohnt fühle.